WM - Ornament und Kommunikation

  Die öffentliche Seite der Architektur - Ornament und Kommunikation  

Beschreibung

Das Seminar thematisiert die Relevanz des Ornaments in Architektur und Stadtplanung, wenn es etwa um das kommunikative Potenzial von ornamentalen Strukturen im öffentlichen Raum, beispielsweise an Fassaden geht. Man findet diese Strukturen in Form von Mottos auf Plakatwänden, in Form von architektonischen Fassadenlösungen und auch kleinen Dingen im Stadtraum wie Kiosk, Haltestellen oder Straßenschildern. Man findet sie zudem in Form von wechselnden Werbemustern an Fassadenwänden. Worin unterscheiden sich die zuerst genannten Angebote von Angeboten, die rein kommerziell sind und sich teilweise ähnlicher kommunikativer Strukturen bedienen? Das Seminar erarbeitet eine Grundlage, um diese Fragestellung nach der Qualität von Sichtbarkeit zu beantworten. Dies geschieht anhand der Betrachtung und Analyse verschiedener Bauten und anderer öffentlich zugänglicher Objekte im Stadtraum. Von den TeilnehmerInnen wird darüber hinaus die Bereitschaft erwartet, ein größeres Lesepensum klassischer und aktueller Texte zu absolvieren, die sich mit der genannten Fragestellung auseinandersetzen, darunter: Siegfried Kracauer, "Das Ornament der Masse" (1927) und Andreas Reckwitz, Die Gesellschaft der Singularitäten. Zum Strukturwandel der Moderne (2017).

 

Modul

Wahlmodul
Dieses Seminar ist nur und ausschließlich für Master-Studierende der Digitalen Medienkommunikation!

Termine

Mittwochs, 15:00 bis 16:30 Uhr
Beginn: 22. April 2020

Aktuelle Situation

Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Vorlesungen und Kurse vorerst digital abgehalten. Informationen über den genauen Ablauf erhalten Sie von Ihrem jeweiligen Dozenten. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie im entsprechenden moodle Raum angemeldet sind. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an unser Geschäftszimmer.

Begleitmaterial

Sie können in RWTHMoodle die dazugehörigen Vorlesungsinhalte für Nachbearbeitungszwecke herunterladen.